… aus gutem Grund!

vom 16.07.2021

Das Grün in der Stadt erhalten

16.07.01 - Maulbeerbaum 1 Neuanpflanzungen von Büschen haben dem imposanten und schönen Maulbeerbaum mehr Freiraum gegeben. (Fotos: LWG/ Grimm)
16.07.21 - Maulbeerbaum 2 NABU-Vertreter Horst Alter kümmert sich im Auftrag der LWG regelmäßig um den Maulbeerbaum auf deren Betriebsgelände in der Berliner Straße. Hier hat er z.B. vor kurzem mehrere Löcher mit einer Spüllanze hergestellt, um den Baum zu düngen.

Der mit 155 Jahren älteste Maulbeerbaum der Stadt Cottbus steht auf dem Gelände der LWG Lausitzer Wasser GmbH & Co. KG in der Berliner Straße, Ecke Schillerstraße. „Und weil wir möchten, dass dies noch lange so bleibt, kümmern wir uns auch um dieses Naturdenkmal“, betont LWG-Geschäftsführer Marten Eger. Beratung und Unterstützung erhält das Unternehmen dabei immer wieder auch vom NABU-Regionalverband Cottbus.

Auf dessen Anraten wurde zum Beispiel im vergangenen Jahr der Freiraum um den Wurzelbereich durch die Entsiegelung von Fläche deutlich erweitert. Die benachbarten Parkplätze verschwanden, dafür ließ das Unternehmen Büsche anpflanzen. In diesem Jahr gab es für den imposanten Baum eine kräftige Düngung und einen Pflegeschnitt im unteren Baumbereich. Die Krone, die schon vor Jahren auseinander zu brechen drohte, erhielt bereits 2021 eine Kronensicherung durch Stahlseile.

Alles in allem haben die Sicherungs- und Pflegemaßnahmen am und um dem Baum in den letzten Jahren zu einer sichtbaren Erholung in Sachen Standsicherheit, Blattwerk und an vorhandenen Problemstellen geführt. Marten Eger freut sich darüber. „Jedes Grün, was wir erhalten können oder neu entsteht, ist nicht nur ein Wohlfühlfaktor, sondern in einer Stadt auch ein wichtiges Element zur Erhöhung des Wasserspeichervermögens unserer Landschaft. Unser Ziel ist eine grüne Schwammstadt. Auch zur besseren Temperaturpufferung in heißen Sommern." Deshalb werde auch dieses Thema eine wichtige Rolle spielen in dem im Herbst geplanten erstmaligen Klimaworkshop, den die LWG initiiert und gemeinsam mit Fachbehörden der Stadtverwaltung Cottbus durchführen möchte.

Hintergrund:

Im 16. Jahrhundert befahl Friedrich der Große, in den Städten Brandenburgs-Preußen Maulbeerbäume anzupflanzen. Der Grund: die Blätter des Maulbeerbaumes sind das Hauptnahrungsmittel der Seidenraupe. Mit Hilfe dieser Tiere wollte er die kostbare Seide selbst herstellen. Im Jahr 1801 gab es in Cottbus und Umgebung rund 2.000 Maulbeerbäume, von denen heute nur noch einige wenige vorhanden sind, so z.B. bei der LWG in der Schillerstraße und in der Maulbeergasse in der Spremberger Vorstadt. (Quelle: Stadtplan „Bedeutende Naturdenkmale Cottbus“ vom Januar 2015)

Mehr Infos zum Weißen Maulbeerbaum in der Schillerstraße findet man übrigens auf einer dort angebrachten Infotafel.

zurück nach oben drucken

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich anzubieten. Darüber hinaus verwenden wir Cookies zu Analyse-Zwecken.

Zur Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.

Allen zustimmenEinstellungen

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um wie in unseren Datenschutzhinweisen beschrieben, die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Nur mit Ihrer Zustimmung verwenden wir darüber hinaus Cookies zu Analyse-Zwecken. Weitere Details, insbesondere zur Speicherdauer und den Empfängern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. In den Cookie-Einstellungen können Sie Ihre Auswahl anpassen.

PHP Sitzung
Das Cookie PHPSESSID ist für PHP-Anwendungen. Das Cookie wird verwendet um die eindeutige Session-ID eines Benutzers zu speichern und zu identifizieren um die Benutzersitzung auf der Website zu verwalten. Das Cookie ist ein Session-Cookie und wird gelöscht, wenn alle Browser-Fenster geschlossen werden.
Schriftgröße
Das Cookie fontSize speichert die Schriftgröße, die sich der Benutzer für die Website eingestellt hat.
Google Maps
Google Maps ist ein Karten-Dienst des Unternehmens Google LLC, mit dessen Hilfe auf unserer Seite Orte auf Karten dargestellt werden können.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Vimeo
Vimeo ist ein Videoportal des Unternehmens Vimeo, Inc., bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. Vimeo wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.