… aus gutem Grund!

Gartenwasserzähler

Nicht jedes genutzte Trinkwasser gelangt als Abwasser in die Kanalisation. Wenn Sie es stattdessen nachweislich zum Bewässern Ihres Gartens nutzen, können Sie die dafür verbrauchte Menge von der Abwasserrechnung absetzen lassen und damit Kosten sparen.

Um diese Möglichkeit in Anspruch zu nehmen, sind zwei Schritte notwendig:

  • Es ist notwendig, die abzusetzende Wassermenge zu messen. Dazu benötigt man einen geeichten Gartenwasserzähler. Die Installation kann durch die LWG oder durch ein Installationsunternehmen erfolgen, das in einem Installateurverzeichnis eines Wasserversorgungsunternehmens eingetragen ist. Das Installateurverzeichnis der LWG finden Sie hier.
  • Außerdem muss ein entsprechendes Antragsformular Ihrer Kommune für die "Absetzung der nachweislich nicht eingeleiteten Wassermengen" ausgefüllt und bei Ihrer Kommune eingereicht werden. In der folgenden Tabelle finden Sie die entsprechenden pdf-Formulare bzw. Links.

Anfragen zum Thema "Gartenwasserzähler" richten Sie bitte an das LWG-Kundencenter unter Telefon  0355 350-0.

Regelung der Stadt Drebkau

pdf pdf

Regelung der Gemeinde Kolkwitz

pdf pdf

Regelung des Abwasserzweckverbandes Cottbus Süd-Ost

pdf pdf

Regelung der Gemeinde Neuhausen/ Spree für den Ortsteil Haasow

pdf pdf

Regelung der Stadt Cottbus

Das Formular für die Stadt Cottbus  entnehmen Sie bitte der folgenden Internetseite:
http://www.cottbus.de/verwaltung/gb_ii/abfall/wasserversorgung_abwasserentsorgung.html

Regelung des Amtes Lieberose/ Oberspreewald

pdf pdf

zurück nach oben drucken