… aus gutem Grund!

Trinkwasserpreise und Vertragsbedingungen*

Mengenpreis pro m3 nettobrutto (inkl. 7% USt.)
  1,14 €/m3 1,22 €/m3
Grundpreisenettobrutto (inkl. 7% USt.)
a) Grundpreis für Wohnbebauungen
Je Wohnungseinheit pro Monat:
6,11 € 6,54 €
b) für Industrie/ Gewerbe/ Sonstiges auf der Basis der Wasserzählergröße je Monat:    
WZ Qn 2,5/ Q3 = 4 m3/h 15,39 € 16,47 €
WZ Qn 6,0/ Q3 = 10 m3/h 36,93 € 39,52 €
WZ Qn 10/ Q3 = 16 m3/h 61,55 € 65,86 €
WZ DN 50 92,33 € 98,79 €
WZ DN 80 246,20 € 263,43 €
WZ DN 100 369,33 € 395,18 €
WZ DN 150 923,23 € 987,58 €

Der Endpreis mit Umsatzsteuer nach Preisangabenverordnung ist auf die übliche Anzahl von zwei Nachkommastellen gerundet. Die Abrechnung erfolgt durch Multiplikation der Verbrauchsmenge bzw. Bemessungsgröße mit dem Nettopreis. Zu dem so errechneten Nettoentgelt wird gemäß Umsatzsteuergesetz die Umsatzsteuer in der jeweils gültigen Höhe (derzeit 7%) hinzugerechnet.

Bitte beachten Sie außerdem:
Für die Einstufung des Grundpreises  ist es entscheidend,  zu welchem Zweck das Grundstück genutzt wird. Bei einem zum Zwecke des Wohnens genutzten Grundstück ist die Anzahl der Wohnungseinheiten maßgeblich, auch wenn das Grundstück gewerblich vermietet wird.

Jede Gewerbeeinheit, die sich in einem überwiegend zu Wohnzwecken genutzten Objekt befindet und keinen eigenen Trinkwasseranschluss hat, wird einer Wohnungseinheit gleichgesetzt (z. B. Ladengeschäft, Arzt-/ Zahnarztpraxis, Planungs-/ Architektenbüros).

Wird die gewerbliche Tätigkeit aus einer Wohnung heraus ausgeübt, die zugleich Lebensmittelpunkt ist (z. B. Versicherungsbüro im Arbeitszimmer einer Wohnung), wird die gesamte Wohnung als eine Wohnungseinheit berechnet und der gewerblich genutzte Raum nicht separat betrachtet; die Veranlagung erfolgt nach dem Wohneinheitenmaßstab.

Erfolgt die Versorgung der Gewerbeeinheit über einen eigenen Trinkwasseranschluss, wird der Grundpreis in Abhängigkeit von der Größe des installierten Wasserzählers erhoben. Gleiches gilt bei gewerblich, industriell und sonstig genutzten Grundstücken (z. B. Hotels, Krankenhäuser, Pflegeheime, Werkstätten, Tankstellen, Stallanlagen). Die Staffelung des Grundpreises erfolgt entsprechend der Wasserzählergröße.  

*Stand: 1. Januar 2017

zurück nach oben drucken