… aus gutem Grund!

vom 17.07.2020

LWG setzt Bauarbeiten in der Calauer Straße fort

23.04.20 - Baustelle Calauer Straße Die Arbeiten zur Sanierung des Mischwasserkanals in der Calauer Straße, die im April Corona-bedingt gestoppt werden mussten, gehen ab 27. Juli weiter.

Ab Montag, den 27. Juli 2020, wird die Calauer Straße zwischen der Räschener und der Thiemstraße wieder zur Baustelle. „Nach einem dreimonatigen Corona-bedingten Stopp können wir nun endlich die begonnene Sanierung des Mischwasserkanals fortsetzen“, freut sich Marten Eger, Technischer Geschäftsführer der LWG Lausitzer Wasser GmbH & Co. KG.

Die Sanierung erfolgt - abhängig von den örtlichen Gegebenheiten - sowohl in offener Bauweise als auch durch das sogenannte Schlauchlining. Beim letztgenannten Verfahren wird von Kanalschacht zu Kanalschacht ein Schlauch in den bestehenden Kanal eingezogen und dort ausgehärtet. Dadurch muss die Straße nicht aufgerissen werden. Dennoch sind die Bedingungen für die beauftragten Firmen schwierig: Der Trassenbereich ist sehr eng und dadurch die Kanalverlegung anspruchsvoll.  

Im Bereich der offenen Bauweise (Calauer Str. 12 bis 14) kommt es zu lokalen Einschränkungen. Der Gehweg sowie die Straßen werden in diesem Bereich gesperrt, notwendige Ausfahrten und Zugänge allerdings freigehalten bzw. erreichbar gestaltet.  

Die LWG nutzt diese Baumaßnahme auch, um das Kanalsystem in diesem Bereich zu optimieren. So werden z.B. einzelne Stränge außer Betrieb genommen und mit einem parallel laufenden Kanal zusammengeführt. „Dadurch verringert sich der Bewirtschaftungsaufwand für die Kanäle, was sich wiederum positiv auf die Betriebskosten auswirkt“, erläutert Marten Eger, Technischer Geschäftsführer der LWG.

Alles in allem investiert die LWG in diese Baumaßnahme, die nun voraussichtlich Anfang September 2020 abgeschlossen sein soll, rund 270.000 Euro.

zurück nach oben drucken