… aus gutem Grund!

vom 22.03.2018

Eine besondere Schulstunde zum Weltwassertag

22.03.18 - Weltwassertag 1 Beim „Tag des Wassers“ unterstützten Azubis der LWG und Studentin Hanna Dümmel die 6. Klassen bei ihren Wasserexperimenten (Fotos: LWG)
22.03.18 - Weltwassertag 2 So demonstrierte u.a. Johannes Kreutz, wie Schmutzwasser gereinigt werden kann.

Warum gibt es eigentlich hartes und weiches Wasser? Was bedeutet Wasserdruck? Und wie baue ich mir eine Wasserlupe? Diese und andere Fragen standen am 22.  März im Mittelpunkt einer Schulstunde der besonderen Art. Denn aus Anlass des Weltwassertages, der alljährlich an diesem Tag begangen wird, hatte die Umweltgrundschule Dissenchen wieder einmal Auszubildende der LWG Lausitzer Wasser GmbH & Co. KG zu sich eingeladen.

Die jungen Leute aus dem 2. Lehrjahr wechselten für eine halben Tag ihre Werk- gegen eine Schulbank ein und unterstützten die Schüler der 6. Klasse bei verschiedenen Wasserexperimenten. „Es ist eine gute Tradition an unserer Schule, dass wir alle zwei Jahre den Weltwassertag besonders groß  feiern und z.B. für die 6. Klassen eine Wasserrallye organisieren“, berichtet Schulleiterin Gabriele Wickmann. „Toll, dass uns dabei die LWG wieder unterstützt.“

Für den Wasserversorger selbst ist das Ehrensache. „Für unser Unternehmen bedeutet Nachhaltigkeit, immer so zu handeln und zu investieren, dass auch kommende Generationen unser Wasser noch unbeschwert genießen können“, betont LWG-Geschäftsführer Marten Eger. „Das schließt für uns auch ein, Kinder frühzeitig für den sorgsamen Umgang mit dem Lebenselixier Wasser zu sensibilisieren.“

Deshalb unterzeichnete die LWG bereits im Jahr 1995 den ersten sogenannten Wassergenerationenvertrag mit einer Schulklasse ab; sieben weitere folgten seitdem.  Der jüngste Vertrag wurde 2016 mit der damaligen Klasse 1a der Umweltgrundschule Dissenchen abgeschlossen.

Eine besondere Schulstunde zum Weltwassertag 2:45 Besondere Schulstunde zum Weltwassertag
zurück nach oben drucken