… aus gutem Grund!

Was tun beim Hausbau?

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben ein Grundstück erworben und möchten nun ein Wohnhaus oder eine Gewerbeeinrichtung bauen.

Bevor Sie jedoch den dafür notwendigen Bauantrag bei Ihrer Kommune einreichen können, benötigen Sie von der LWG die sogenannte „Stellungnahme zur gesicherten Ver- und Entsorgung“. Darin bestätigen wir Ihnen, ob

  • die Trinkwasserversorgung,
  • die Schmutzwasserbeseitigung und
  • die Regenwasserentsorgung (nur in Cottbus)

für Ihr Grundstück gewährleistet sind bzw. was noch getan werden muss, um sie zu sichern. Außerdem erhalten Sie von uns einen Lageplan Ihres Grundstücks und die notwendigen Anträge für den Trinkwasser- und Abwasserhausanschluss sowie diverse Merkblätter. Desweiteren prüfen wir als eine weitere Forderung der Bauaufsichtsbehörde, inwieweit Löschwasser für den Grundschutz aus den Wasserverteilungsanlagen der LWG bereitgestellt werden kann.

Um von uns die „Stellungnahme zur gesicherten Ver- und Entsorgung" zu erhalten, füllen Sie bitte gewissenhaft das Formular aus, das Sie untenstehend finden, und schicken es unterschrieben an uns zurück. Bitte bezeichnen Sie im Antrag Ihr Bauprojekt möglichst konkret und vergessen Sie nicht, die in der Anlage genannten Unterlagen beizufügen. Umso weniger Nachfragen unsererseits notwendig sind, desto schneller können wir Ihre Anfrage beantworten.

Sollten Sie Fragen dazu haben, so wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice. Sie erreichen ihn unter Telefon 0355 350-0 oder per Mail über info@lwgnet.de

zurück nach oben drucken