… aus gutem Grund!

vom 18.12.2017

Ab 1. Januar 2018 doppelt gut betreut

15.12.17 - Kläranlage Straupitz LWG-Mitarbeiter machen sich mit den Gegebenheiten der Kläranlage Straupitz vertraut.

Ab 1. Januar 2018 werden die Bürger in den Gemeinden Alt Zauche-Wußwerk, Neu Zauche, Straupitz, Spreewaldheide und Byhleguhre-Byhlen durch die LWG Lausitzer Wasser GmbH & Co. KG doppelt gut betreut. Denn das Cottbuser Unternehmen übernimmt zusätzlich zu der bisherigen Versorgung mit Trinkwasser für rund 1.620  Grundstücke nun auch die Beseitigung von deren Schmutzwasser. Das hat der verantwortliche Amtsausschuss des Amtes Lieberose/ Oberspreewald Anfang November entschieden.

„Wir freuen uns“, so Marten Eger, Technische Geschäftsführer der LWG, „dass wir die Dienstleistung für unsere Kunden in diesem Bereich erweitern können. Und es ist Ehrensache, dass wir sie auch weiterhin gut betreuen werden.“

Damit der Wechsel des Dienstleisters trotz der Feiertage möglichst reibungslos erfolgt, übernimmt die LWG die operative Verantwortung bereits ab 29. Dezember 2017. Ab diesem Zeitpunkt können sich die Kunden in den oben genannten Gemeinden bei Fragen und Problemen zum Thema Trink- und nun auch Abwasser an die LWG über die bekannte Telefonnummer 0355 – 350-0 oder per Mail an info@lwgnet.de wenden. Störungen sind bitte über die Servicenummer 0800 – 0 594 594 zu melden.

Von diesem Wechsel betroffen ist übrigens auch das Leeren der abflusslosen Sammelgruben und Kleinkläranlagen in diesen Gemeinden. Die betreffenden Kunden werden gebeten, sich wegen eines Entsorgungstermins im Januar 2018 ab sofort ebenfalls an die LWG in Cottbus zu wenden, Tel.0355 350-0.

zurück nach oben drucken